Brumm Brumm

Hallo ihr Lieben,

Da bin ich wieder. Durch Krankheit und Kurzurlaub hatte ich einen kleinen Näh- und Blogstau. Ach ja, und unsere Stellplätze wurden nun auch gepflastert (wunderschön 🙂 ).

Passend dazu gibt’s heute was mit Autos. Den Stoff hatte sich der Sohnemann bei seinem ersten Besuch im Verziehrt & Zugenäht ausgesucht (siehe auch hier). Nun kam er endlich zum Einsatz – meine erste Kombi.

BrummBrumm1Das Shirt war wieder ein Summer Rocker Kids von Mamahoch2. Diesmal habe ich noch eine kleine Brusttasche ergänzt, die mit meinem Webband verziehrt wurde.

BrummBrumm3Das Halsbündchen habe ich nach der Anleitung von aennie angenäht. Es sieht besser aus, als beim Dino-Shirt. Aber so ganz zufrieden war ich noch nicht. Zwischenzeitlich hab ich noch was für die Muckeline gezaubert, da sieht es schon besser aus.

BrummBrumm4

Die Hose ist abgewandelt vom Jumpsuit von Schnabelina.

BrummBrumm5Dabei habe ich der Einfachheit wegen die Vordertaschen weggelassen. (An die traue ich mich später ran – ich finde sie von der Optik her nämlich immer sehr schön.) Außerdem animieren Taschen nur zum Sammeln von Stein(ch)en und sonstigem Dreck. Das bin ich damit geschickt umgangen (hoffe ich).

Hinten gab’s dann aber doch noch eine kleine Tasche, damit es nicht so ganz langweilig grau aussieht.BrummBrumm6

Der größte Teil wurde noch mit meiner alten Einsteiger-Maschine genäht. Die meisten Säume sind jedoch auf der neuen Maschine entstanden. Ich muss schon sagen, das ist ein feines Ding. Schnurrt leise wie ein kleines Kätzchen und ich muss keine Sorge haben, dass die Muckeline im Nebenzimmer aufwacht oder der Sohnemann seine Hörspiele/Filmchen nicht versteht 😉 Die Maschine hat einen separaten Start-Knopf zum Nähen, sodass man auch ohne Fußanlasser auskommt (der aber trotzdem dabei ist). Am Anfang war das noch ein bisschen ungewohnt, aber inzwischen funktioniert es recht gut. Nur manchmal, wenn ich in Eile oder aufgeregt bin, komme ich mit den Knöpfchen durcheinander. Aber bis jetzt habe ich mir noch nix verhunzt 😉

Bei der Kombi habe ich auch zum ersten Mal einige Nähte abgesteppt und konnte feststellen, dass das nochmal einiges her macht und das Kleidungsstück extrem verschönern kann. Man sollte nur aufpassen, dass man (sofern gewünscht) überall den gleichen Zierstich verwendet…

Und ich habe mal wieder gelernt, dass es Sinn macht, Taschen an die Einzelteile aufzunähen. Wenn die Hose schon komplett zusammengenäht ist, wird es recht friemelig, die Po-Tasche einigermaßen gerade aufzunähen. Aber man lernt ja nie aus 🙂

So, das soll’s für heute gewesen sein. Ich wünsche euch noch einen schönen Abend und eine schöne Woche. Ich hoffe, der nächste Beitrag dauert nicht wieder so lange.

Liebe Grüße,

euer goldkopf

Werbeanzeigen

Die Dinos sind los

Hallo ihr Lieben,

Wie im letzten Beitrag versprochen wird’s heute tierisch.

Vor ein paar Wochen war ich im Stoffladen und habe schonmal Stoff für den Sohnemann ausgesucht – was mit Affen und LKWs. Glücklicherweise bin ich nachmittags noch mal mit ihm ins Verziert und Zugenäht. Eigentlich wollte ich nur seine Zustimmung zum Stoff, dann fand er genau diesen aber ganz blöd und langweilig. Also machten wir uns auf die Suche nach neuen Designs. Die waren auch schnell gefunden – Dinos und Autos – was sonst bei Jungs im Fast-Vorschulalter.

Aus dem Dino-Stoff konnte ich schon zwei schöne T-Shirts nähen. Eines davon bekam sein bester Freund zum Geburtstag, da habe ich leider keine Fotos mehr machen können 😦 Das war von der Passform her eh nicht so ganz gelungen – beim Anprobieren für zu kurz und zu breit befunden (hatte schonmal die gleiche Erfahrung mit dem Schnitt gemacht). Der Schnitt wandert wohl in die Ablage P….

Das andere Shirt habe ich nach den Summer Rocker Kids von Mamahoch2 genäht – vieeel besser und mein aktueller Lieblingsschnitt 🙂

Dino1Ich liebe diese Raglan-Ärmel. Die sind für mich Nähanfänger viel einfacher zu nähen als die runden. Und ich habe nicht mehr das Problem, dass am Ende Vorder- und Rückteil unterschiedlich lang sind. Das hatte ich vorher leider schon öfter mal und es wurde knapp mit der Länge.

Dino2Den hellblauen Kombi-Stoff habe ich auf Anraten einer Freundin genommen. Ich war erst etwas unschlüssig, aber genäht, sieht es total klasse aus und die Farben kommen so richtig zum leuchten. Danke, U. aus B.

Dino3Die Homemade Etiketten hatte ich mal bestellt, aber so richtig schön fand ich sie dann doch nicht. Und man kann sehen, dass meine Bündchen noch optimierungswürdig sind. Da habe ich heute aber auch eine schöne Anleitung gefunden. Die werde ich gleich beim nächsten Shirt ausprobieren (der Auto-Stoff ist ja noch nicht verwertet) und dann hier berichten.

Das war’s für heute. Euch schon mal ein schönes Wochenende.

Liebe Grüße,

Euer goldkopf